Startseite
  Archiv

http://myblog.de/uwaga

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedichte von Hermann Hesse…

Geschrieben                1.1.09                   2:30

 

2.Gedicht

 

Ich weiß nicht mehr genau warum ich es nicht genommen habe, aber ich glaube ich hatte Schwierigkeiten dazu was zu sagen ohne etwas anzudeuten oder es auf mich selbst zu beziehen und auch weil es dich ja in dem Fall direkt anspricht. Aber das hab ich jetzt nur rekonstruiert und bin mir nicht mehr ganz sicher.

 

Einsamer Abend

 

In der leeren Flasche und im Glas

Wankt der Kerze Schimmer;

Es ist kalt im Zimmer.

Draußen fällt der Regen weich ins Gras.

Wieder legst du nun zu kurzer Ruh

Frierend dich und traurig nieder.

Morgen kommt und Abend wieder,

Kommen immer wieder,

Aber niemals du.

 

Der Verstand weiß das, das Gefühl jedoch nicht. Das Gefühl ist an dieser Stelle scheinbar ganz einfach und unglaublich stark. Ich weiß, dass du nicht in die Vorlesung kommst und dennoch ertappe ich mich dabei wie ich jedes mal, wenn die Tür aufgeht zu ihr hinüber sehe. Ich weiß dass du mich nur selten anrufst und auch nur wenn es einen praktischen Grund hat und dennoch hoffe ich bei jedem Telefonanruf das könntest du sein, ich weiß wenn ich abends zu Bett gehen und ich einen Blick auf mein Handy werfe so wird dort keine Sms oder ein Anruf von dir in Abwesenheit angezeigt. Ich wusste nicht ob du kommen würdest an jenem Freitag, als du nicht im Tutorium warst und wenn würde ich es ja merken und dennoch gucke ich die ganze Zeit aus dem Fenster und versuche dich irgendwo da unten zu erkennen, solange bis Anja mich schließlich fragt warum ich denn die ganze Zeit aus dem Fenster gucke, ich murmelte etwas von der Aussicht und dem Licht, war jedoch dabei in Gedanken selbst zu registrieren was ich da eigentlich mache. Ich gehe schneller auf dem Weg zur Soziologievorlesung, weil ich denke, dass dann die Zeit schneller vergehen würde und ich dich schneller sehen kann. Und natürlich weiß der Verstand dass das alles quatsch ist, aber das Gefühl gewinnt nun mal meistens bei mir und ich finde das ja noch nicht mal schlimm, würde es nicht diese unerträglichen nahezu permanenten Schmerzen verursachen… .  Ich wollte dir das eigentlich mündlich sagen, aber ich war gerade so im schreiben da musste ich das einfach alles sagen.

 

 

2.1.09 01:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung